Pakistan – September 2019

Wir starteten unseren Roadtrip in der Millionenmetropole Lahore in Richtung Norden, fuhren über Naran und Chilãs im Himalaya-Gebirge bis zum Khunjerab National Park in Gilgit-Baltistan. Ein Highlight dieser Reise waren die Märchenwiesen, die Fairy Meadows, vor dem 8.126 m hohen Nanga Parbat, die man nur per Jeep über eine der gefährlichsten Straßen der Welt und einem anschließenden 3 Stunden Hike erreichen kann. Außerdem besuchten wir den türkisblauen Attabad Lake, der erst 2010 durch einen Bergsturz entstanden ist. Wir überquerten zu Fuß die gefährliche Hussaini Suspension Bridge, bei der man keine Höhenangst haben darf. Als nördlichsten Punkt unserer Reise erreichten wir die Grenze zu China auf fast 5.000 Metern Höhe im Karakorum-Gebirge. Anschließend verbrachten wir noch ein paar Tage in Islamabad. Wir reisten mit guten Freunden aus Pakistan und deren Familie auf teilweise nicht geführten Touren – Einmalige Einblicke in ein Land und eine Kultur, für die in Deutschland der letzte nennenswerte Reiseführer im Jahr 1996 erschien.

Nanga Parbat (Himalaya)

Lahore

 

Bildschirmfoto 2019-08-16 um 14.03.54img_4579img_4582

Pakistan – September 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s